Ganzheitliche Begleitung im Wochenbett

Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf

afikanisches Sprichwort

Das Wochenbett ist eine ganz besondere Zeit, voller Staunen und Glück, aber auch voller Fragen und Unsicherheiten.
Die frisch gebackene Mutter braucht die Gewissheit, von wohlwollenden, hilfsbereiten und erfahrenen Personen begleitet zu werden, um gut in ihre neue Mutterrolle wachsen zu können.

Fühlt die Mutter sich getragen, kann sie auch ihr Kind sicher ins Leben tragen.

Gelingt der Start, ist der erste Grundstein für eine lebenslange, liebevolle und respektvolle Verbundenheit zwischen Mutter und Kind gelegt.

In früheren Zeiten erfuhr die Wöchnerin diese Unterstützung durch die Großfamilie, die sie versorgte und verwöhnte. Heute ist sie oftmals ganz auf sich alleine gestellt.

Fehlende Erholung von der Geburt, Überforderung, Schlafdefizit, unzureichende Ernährung und Vereinsamung können schnell zu einem Schwächezustand führen, der als Nährboden für vielfältige Komplikationen im Wochenbett verantwortlich ist.

Ich möchte, dass Sie sich in dieser Umbruchzeit achtsam begleitet, verstanden und gut beraten fühlen.

Damit Sie diese Zeit ohne schlechtes Gewissen für das nutzen können, wozu sie da ist:

Um im Bett zu liegen, sich von der Geburt zu erholen und um Ihr Baby kennenzulernen.

Je mehr Sie sich selbst verwöhnen und bemuttern lassen, desto kraftvoller können Sie sich danach wieder Ihrem Familienalltag widmen.

Zufriedene Klientinnen

„Liebe Kirsten, wir möchten Dir von Herzen danken für Deine vertrauens- und liebenswürdige Art, mit der Du direkt in unserer Familie angekommen bist.
Du hast Ruhe, Struktur und viel Neues in unser Leben zu fünft gebracht und hast wirklich wahres Multitalent gezeigt im Haushalt, beim Kochen, bei Erziehungsfragen!
Wir werden uns gerne an die Zeit mit dir erinnern!“ Sabine

  

„Liebe Kirsten, vielen lieben Dank für die tolle und ganz liebe Betreuung im Wochenbett.
Du hast mir ganz viel Kraft und Ruhe gegeben; mir somit den Start ins neue Muttersein erleichtert! Für alle Mamas und Babys bist Du der absolute Glücksgriff.“ Rachel

  

„Liebe Kirsten, wir sind Dir als Familie unendlich dankbar für Deine Hilfe. Ich kann mir keine bessere Mütterpflegerin vorstellen. Du hast so vieles gleichzeitig im Blick, verlierst den Fokus nicht, Dir ist kein Weg zu weit, Du denkst an das Glas Wasser fürs Stillen und an genug Quarkwickel-Vorrat. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich bei Dir wirklich gut aufgehoben bin. Kurz gesagt: Kirsten, Du bist die Beste!“ Nelli
„Liebe Kirsten Du hast uns viel geholfen. Du bist lieb.“ Nellis Tochter Theresia, 7 Jahre

Scroll to Top